Das „Café Auszeit“ *

ist ein „Café“ der besonderen Art!Auszeit

 BESONDERS weil, – 

unser Café sich ausschließlich von Spenden trägt.

Das heißt, in unserem Café kann JEDER etwas essen und trinken, also auch Menschen, die mit noch weniger als wenig Geld auskommen müssen.

BESONDERS– 

weil es im „Café Auszeit“ eine Kleiderkammer gibt, in der man sich, gegen eine kleine Spende neu einkleiden kann.

Und BESONDERS, – weil man hier nicht unbedingt etwas essen und trinken muss, sondern auch einfach nur Gemeinschaft haben kann und wer will, für den haben wir auch, persönlich ein offenes Ohr.

Jesus Christus sagt in der Bibel, in Matthäus 11, 28:

»Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch erfrischen und Ruhe schenken«.

Also, gönnen Sie sich mal ne „AUSZEIT“!

Wir freuen uns auf Sie

Ihr „Café Auszeit“-Team

Das Café trägt sich durch Spenden, die im Café eingenommen werden, und wird ggf. von unserer Gemeinde mit unterstützt. Alle anderen eingehenden Geld-Spenden, aus der Kleiderkammerwerden ausschließlich und uneingeschränkt für Nothilfen und missionarische Zwecke weitergeleitet, denn Menschen in Not gibt es überall auf der Welt.

Öffnungszeiten: 

„Café Auszeit“ und Kleiderkammer *

jeden Samstag, von 11.00 – 14.00 Uhr

Kleiderkammer außerdem jeden Donnerstag, von 15:00 – 17:00 Uhr geöffnet

(Achtung: Wir freuen uns über jede Kleiderspende, diese sollten aber Unbeschädigt und VOR ABGABE bitte gewaschen sein !!!)

Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Ruth Lusch: 

Tel.: 0451 / 69 20 52 oder 0177 / 60 53 840

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Christine Buhndorf:

Tel.: 0451 / 60 44 38 oder 0157 / 74 21 79 50

0
0
0
s2sdefault

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Soforthilfe für Malawi, Mosambik und Sierra Leone

Die Katastrophenhilfe des BEFG unterstützt die Opfer der Katastrophen in Mosambik, Malawi und Sierra Leone mit einer Soforthilfe in einer Gesamthöhe von 41.000 Euro. .

21.03.2019

Christus im Handeln sichtbar werden lassen

Die EFG Hamm hat sich auf die Suche gemacht, wie sie in der Nachfolge Christi gesellschaftspolitisch aktiv werden kann. Dabei hat sich dabei Martin Luther King zum Vorbild genommen..

21.03.2019

Zum Seitenanfang