Wenn man die Augen nicht davor verschließt, so wie es die Ungläubigen tun, kann man Gott sehr wohl beweisen. Die Bibel hält dafür folgene Antwort im 1. Korinther 2,9 parat "was kein Auge jemals gesehen und kein Ohr gehört hat, worauf kein Mensch jemals gekommen ist, das hält Gott bereit für die, die ihn lieben." Diese Antwort scheint kompliziert, ist aber ziemlich simpel. Mit anderen Worten ausgedrückt: Wie kann ein Mensch behaupten, dass Apfelkuchen lecker schmeckt, wenn er ihn noch nie probiert hat? So verhält es sich mit Gott, jemand der noch nie von ihm gehört hat, kann auch seine Wunder auf Erden nicht erkennen. Die Erde als Produkt des Zufalls? Klingt doch eher ziemlich unwahrscheinlich. 


 

PAULUS-KAPELLE

BRANDENBAUMER LANDSTR. 249-251

23566 LÜBECK

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

0
0
0
s2sdefault

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Machen ist wie wollen, nur krasser“

Ratstagung 2020Unter diesem Motto haben wir die diesjährige Landesverbandsratstagung gestellt. Aus heutiger Sicht wirklich treffend. ...

15.09.2020


Das Verhältnis von Christentum und Judentum

Wie sich für den BEFG das Verhältnis von Juden und Christen geschichtlich entwickelt hat und was das theologisch bedeutet, beschreibt ein Fachbeitrag. .

04.09.2020

Gebet für Belarus

Die Europäische Baptistische Föderation (EBF) hat zum Gebet für Belarus aufgerufen. .

25.08.2020

Zum Seitenanfang